Nomborn

im Westerwald

Nomborn - Bauen und Umwelt Solarenergie

Photovoltaikmodule

Eigene Stromerzeugung im Einfamilienhaus oder in Betrieben spielt bei der Energiewende eine große Rolle. Der Ausbau von Photovoltaikanlagen wird derzeit durch den Staat gefördert. Hierbei wird zwischen der Netzeinspeisung, Überschusseinspeisung und Eigenverbauch unterschieden. Mit der fallenden Vergütung für die Netzeinspeisung gewinnen Eigenverbrauch und Überschusseinspeisung immer mehr an Bedeutung. Fallende Preise von Photovoltaikmodulen machen die Installation einer Anlage zusätzlich interessant.

Geeignete Dachflächen in den Gemeinden spielen eine zentrale Rolle bei der stärkeren Verbreitung der Photovoltaik. Auch die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Nomborn sind sich Ihrer Verantwortung bewusst und haben bereits einen großen Beitrag zu Erzeugung von umweltfreundlichem Strom geleistet.

Derzeit gibt es in der Ortsgemeinde Nomborn acht Photovoltaik-Anlagen mit einer Gesamtleistung von 92,99 kw.

 

Flurstück Installierte Leistung
in KW
Energieträger Zeitpunkt der
Inbetriebnahme
Am Sportplatz 5,1 Solar 2003
Hohlweg 3 Solar 2005
Brückenwiesenstraße 5,4 Solar 2008
Waldstraße 9 Solar 2009
Hauptstraße 5,1 Solar 2009
Schulstraße 10,8 Solar 2009
Am Sportplatz 5,4 Solar 2009
Brückenwiesenstraße 5,52 Solar 2010
Marienhof 39,6 Solar 2010
Hohlweg 4,07 Solar 2012

Stand 31.12.2010, Quelle http://www.eeg-kwk.net

Kontakt

Gemeindeverwaltung Nomborn
Kirchstraße 1
56412 Nomborn

Tel. 06485/228
Fax 06485/228
buergermeister@nomborn.de

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters Patrick Brach dienstags von
18:00Uhr bis 19:30Uhr

Aktuelle Termine

Besucher

Heute638
Gesamt1786350

Copyright © 2014. All Rights Reserved.