Nomborn

im Westerwald

Feuerwehr Freiwillige Feuerwehr Nomborn

Freiwillige Feuerwehr - Jugendfeuerwehr

Jugendfeuerwehr Nomborn

In diesem Umfeld ist es nicht verwunderlich, dass auch die Jugend Nomborns am Feuerwehr¬dienst interessiert ist. 1978 wurde unsere Jugendfeuerwehr gegründet. Sie ging aus einer bereits 1969 entstandenen Feuerwehrjugendorganisation hervor. In der Jugendfeuerwehr werden die Jugendlichen feuerwehrtechnisch ausgebildet und an den Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr herangeführt. Die Ausbildung wird unterstützt durch den Kreisjugendfeuerwehrverband. In Wettbewerben ermöglicht er unserer Jugendfeuerwehr ihr Erlerntes und ihr Geschick mit anderen zu messen. Dazu werden auch Wettkämpfe angeboten, die über eine feuerwehrspezifische Anwendungen hinausgehen. Die JF Nomborn nimmt jährlich mit großem Eifer an folgenden Wettbewerben teil: einem Geschicklichkeitsturnier, einem Fußballturnier, einem Schwimmwettkampf und als originäre feuerwehrtechnische Disziplin dem Bundeswettbewerb.

Erster Jugendfeuerwehrwart in Nomborn wurde Reinhold Frink. Er und sein Nachfolger Uwe Rörig prägten das Bild der Jugendfeuerwehr und machten sie zu einer der erfolgreichsten im Westerwaldkreis. Bereits 1979, ein Jahr nach der Gründung, konnte die junge Truppe im Bundeswettkampf in der alten Form auf Kreisebene den 2. Platz belegen und qualifizierte sich damit für die Landesausscheidung. Seitdem qualifizierte sich unsere Jugendfeuerwehr regelmäßig für den Landesentscheid. Den größten Triumph verzeichnete die Jugendfeuerwehr Nomborn beim Landesentscheid 1988 in Neuwied. Mit einem hauchdünnen Vorsprung errang sie den Landesmeistertitel. Aufgrund dieses Erfolges konnte sie 1989 zum ersten Mal am Bundesentscheid in Lauf an der Pegnitz teilnehmen. Man entschloss sich das erfolgreiche Landesmeisterteam erneut aufzustellen, obwohl wegen des höheren Durchschnittsalters bei der Bewertung Nachteile in Kauf genommen werden mussten. Von den besten deutschen Jugendfeuerwehren belegte die Nomborner Mannschaft einen respektablen 10. Platz. Neben diesen Glanzpunkten konnte 1990 noch ein 3. Platz auf Landesebene errungen werden.

Die Jubiläen der Nomborner Jugendfeuerwehr konnten wir meist in Verbindung mit einer offiziellen Jugendfeuerwehrveranstaltung feiern. Das 10-jährige Bestehen begingen wir 1988 im Rahmen des Kreisjugendfeuerwehrtages, bei dem der Bundeswettkampf ausgetragen und die Leistungsspange errungen werden konnte. Zum 15-jährigen Jubiläum 1993 veranstalteten wir die Ringübung der Jugendfeuerwehren der Verbandsgemeinde Montabaur, beim 20-jährigen Bestehen 1998 erhielten wir im Rahmen des Kreisjugendfeuerwehrtages die Möglichkeit die Prüfungen für die Leistungsspange auszurichten. 1995 waren wir Ausrichter des Fußballturniers der Jugendfeuerwehren. Diese Aufgabe hatten wir schon 1984 über¬nommen. Damals konnte es wegen der schlechten Wetterlage nicht stattfinden. Der Wett¬kampf wurde in die Turnhalle verlegt, wo die Jugendwehren ihre Geschicklichkeit im Sitz¬fußball, Büchsen- und Pfeilwerfen, Schlauchausrollen Backsteinrennen, und Eierlaufen beweisen mussten. Das in der Improvisation geborene Geschicklichkeitsturnier ist seitdem fester Bestandteil im Wettkampfkalender des Kreisjugendfeuerwehrverbandes.

Kontakt

Gemeindeverwaltung Nomborn
Kirchstraße 1
56412 Nomborn

Tel. 06485/228
Fax 06485/228
buergermeister@nomborn.de

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters Patrick Brach dienstags von
18:00Uhr bis 19:30Uhr

Aktuelle Termine

Besucher

Heute2176
Gesamt2171326

Copyright © 2014. All Rights Reserved.