Nomborn

im Westerwald

Förderverein St. Kilian - Mutter Anna

Erinnernde Gedanken an die Figur der Mutter Anna auf dem Bornkasten

Abschließend sei noch eine Figur außerhalb des Kirchengebäudes erwähnt, da sie über eine weite Zeitspanne der Vergangenheit einen bedeutenden Gegenstand der Verehrung für die Nomborner Dorfbevölkerung dargestellt hat. Die Anna-Figur hatte fast hundert Jahre lang auf dem Heimatberg unseres Dorfes, dem Bornkasten einen ehrwürdigen Platz eingenommen. Sie war seit 1867 nachweisbar. In diesem Jahr verstarb ihr damaliger Besitzer, der Mehlmüller Kaspar Müller aus Nomborn. Nach dessen Tod wurde die Anna-Figur zunächst auf den nahen Berg gebracht und in der Astgabel eines Baumes aufgestellt. Als auf dem Berg 1881 eine kleine Kapelle gebaut wurde, fand die Anna-Figur darin zusammen mit zwei weiteren, weniger bedeutenden Gipsfiguren ihren Platz.

Die Skulptur der stehenden Heiligen Anna mit ihrer Tochter Maria kann wohl in die Zeit um 1730 datiert werden. Sie stammt vermutlich aus einer der Hadamarer Bildhauerwerkstätten. Welchem der damals tätigen Meister sie zugeschrieben werden darf, zum Beispiel Johann Neudecker oder Martin Volk, steht nicht fest. Besonders charakteristisch erscheinen der lebhafte Faltenwurf und die extreme Neigung des Hauptes. Maria, ihr als kleines Kind zur Seite gestellt, hält als Zeichen der Gelehrsamkeit ein Buch in der Hand. Mit der rechten Hand zeigt Anna belehrend darauf, während die Linke im Redegestus erhoben ist.

Im Juli 1975 wurde die Statue von bis heute unbekannten Tätern gestohlen, Die polizeiliche Anzeige war bislang ohne Erfolg, obwohl eine der Polizei zur Verfügung gestellte fotografische Aufnahme, aufgrund derer man die Größe der Figur mit 62 bis 65 Zentimetern feststellen konnte, die Ermittlungen unterstützte. Nach einer Frist von zehn Jahren stellte die Staatsanwaltschaft Koblenz 1985 ihre Untersuchungen wegen fehlender Ermittlungsergebnisse ein. Die kostbare Figur ist leider bis zum heutigen Tage nicht wieder aufgetaucht, doch die Hoffnung sollte nicht aufgegeben werden.

Herbert Frink, Gabriel Hefele, Birgit Kita

Kontakt

Gemeindeverwaltung Nomborn
Kirchstraße 1
56412 Nomborn

Tel. 06485/228
Fax 06485/228
gemeinde@nomborn.de

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters Patrick Brach dienstags von
18:00Uhr bis 19:30Uhr

Aktuelle Termine

Sam Nov 25, 2017, Konzert MGV
Sam Dez 02, 2017 @08:00, Nikolausfeier

Besucher

Heute2425
Gesamt2380980

Copyright © 2014. All Rights Reserved.