Nomborn

im Westerwald

Lehnsherren und Ortsnamen

In den folgenden Jahrhunderten wechselte das Dorf häufig den Besitzer. Mitte des 16. Jahrhunderts waren die leibeigenen Einwohner verschiedenen Lebensherren zugeordnet. Sie gehörten zu Trier, zum landgräflichen Walderdorf, zu Nassau, zu Diez und zu Isenburg.

Die Schreibweise des Ortsnamens hat sich im Laufe der Jahrhunderte öfter geändert.

1289 Numburn, später Numern

1525 Numoorn

1564 Naumoorn

1664 Naumborn, später Numborn und dann ab 1726 Nomborn

Copyright © 2014. All Rights Reserved.