Nomborn

im Westerwald

Nomborn - Aktuelles

Aus der Sitzung des Ortsgemeinderates vom 12.03.2015

Haushaltssatzung und Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2015 beschlossen

Nach eingehender Erläuterung durch die zuständige Mitarbeiterin der Verbandsgemeindeverwaltung Montabaur verabschiedete der Ortsgemeinderat einstimmig die Haushaltssatzung mit Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2015 in der vorgelegten Fassung.

Der Haushaltsplan als zentrales Steuerungsinstrument besteht aus dem Ergebnishaushalt (dort werden die Erträge und Aufwendungen erfasst und nachgewiesen), dem Finanzhaushalt (die Ein- und Auszahlungen, insbesondere auch für Investitionen, und die Kreditaufnahme und –tilgung werden hier dargestellt und nachgewiesen), den Teilhaushalten, dem Stellenplan und weiteren Anlagen.

Grundsätzlich sind im Haushaltsplan neben dem Planansatz für das neue Haushaltsjahr die Ergebnisse des Vorvorjahres und die Ansätze des Vorjahres abzubilden. Dem Leser erschließt sich somit die Entwicklung der Erträge und Aufwendungen.

Der Ergebnishaushalt schließt in den Erträgen mit 640.000 Euro und aufwandsseitig mit 782.000 Euro ab. Somit ergibt sich eine Unterdeckung von 142.000 Euro.

Im Ergebnishaushalt erfolgt die periodengenaue Darstellung des gesamten Ressourcenaufkommens und Ressourcenverbrauchs. Er hat die Aufgabe, über die Art, Höhe und Quellen der Erträge und Aufwendungen zu informieren und weist den sich daraus ergebenen Überschuss oder Fehlbetrag aus. Die laufenden Erträge des Ergebnishaushalts von zusammen 640.000 Euro sinken gegenüber dem Vorjahr um 37.000 Euro. Dies entspricht einem Rückgang von rd. 5,5 Prozent.

Die laufenden Aufwendungen des Ergebnishaushalts von zusammen 782.000 Euro erhöhen sich gegenüber dem Vorjahr um 17.000 Euro. Dies entspricht einem Anstieg von 2,22 Prozent.

Im Finanzhaushalt werden sämtliche Ein- und Auszahlungen eines Jahres abgebildet. Außerdem werden die Finanzierungsquellen nach Mittelherkunft und Mittelverwendung dargestellt und die Veränderungen des Zahlungsmittelbestandes aufgezeigt. Außerdem ist der Finanzhaushalt die haushaltsrechtliche Ermächtigung für investive Ein- und Auszahlungen sowie für Ein- und Auszahlungen zur Kreditwirtschaft. Im Finanzhaushalt ist wie im Ergebnishaushalt die Entwicklung der drei folgenden Haushaltsjahre darzustellen und insoweit die mittelfristige Finanzplanung in den Finanzhaushalt zu integrieren, allerdings hat der Finanzhaushalt und auf ihm beruhend die Finanzrechnung den Zu- und Abgang von Liquidität nachzuweisen und den Kreditbedarf eines Haushaltsjahres zu planen und zu steuern. Der Finanzhaushalt ist somit das gemeindliche Instrument der Liquiditätsplanung.

Den ordentlichen Einzahlungen in Höhe von 570.000 Euro stehen ordentliche Auszahlungen in Höhe von 662.000 Euro gegenüber. Die ordentliche Rechnung schließt mit einem Finanzmittelfehlbetrag von 92.000 Euro ab.

Der Finanzhaushalt enthält Ausgabeermächtigungen für Investitionen von 33.500 Euro.

Unter Berücksichtigung des Saldos der ordentlichen Ein– und Auszahlungen (-92.000 Euro) und dem Saldo der Ein- und Auszahlungen aus Investitionstätigkeit (-32.000 Euro) ergibt sich ein Finanzmittelfehlbetrag von 124.000 Euro, der im Kassenbestand der Verbandsgemeindekasse enthalten sind, gedeckt wird.

Folgende Investitionsauszahlungen sind vorgesehen:

  • Kindergarten: vermischte Anschaffungen                                                      1.000 Euro
  • Kindergarten: Zuweisung für eine Zaunerrichtung                                         1.500 Euro
  • Anschaffung von Spielgeräten                                                                       5.000 Euro
  • Förderung privater Dorferneuerungsvorhaben                                              6.000 Euro
  • Erweiterung/Umbau der Straßenbeleuchtung                                                2.000 Euro
  • Fremdwasserentflächtung                                                                            18.000 Euro

Die Haushaltssatzung wird in einer der nächsten Ausgaben des Wochenblattes öffentlich bekannt gemacht.

Gewährung eines Zuschusses an den Obst- und Gartenbauverein Nomborn e. V.

Dem Obst- und Gartenbauverein Nomborn e. V. wurde für die durchgeführten Arbeitseinsätze in der Ortsgemeinde im Jahr 2014 ein Zuschuss in Höhe von 400 Euro gewährt.

Antrag des Obst- und Gartenbauvereins Nomborn e. V. auf Nutzung eines Wiesengrundstückes als Streuobstwiese

In Bezug auf den Antrag des Obst- und Gartenbauverein Nomborn e. V. wurde festgestellt, dass die Fläche Flurstück 52/1 an der Einmündung Schluder/K163 derzeit noch verpachtet ist. Eine Nutzung als Obstwiese setzt ein Einvernehmen mit dem Pächter voraus.

Der Ortsgemeinderat beschloss, die Angelegenheit so lange zurückzustellen, bis ein Einvernehmen mit dem Pächter hergestellt ist.

Vergabe Auftrag Brunnensanierung Metallbauer

Die Metallbauarbeiten für den Kiliansbrunnen wurden an das Unternehmen Stefan Zydek aus Lochum vergeben. Ortsbürgermeister Patrick Brach wurde ermächtigt, den Beginn der Arbeiten mit der Firma in Abhängigkeit von der Vergabe der Steinmetzarbeiten abzustimmen und entsprechend zu beauftragen.

Vergabe Auftrag Brunnensanierung Steinmetz

Es wurde der Beschluss gefasst, die notwendigen Steinmetzarbeiten am Kiliansbrunnen kurzfristig zu beauftragen. Der Ortsbürgermeister wurde ermächtigt, den Auftrag an den Mindestbietenden zu erteilen, sofern die geschätzten Kosten von 3.000 Euro nicht überschritten werden.

Patrick Brach, Ortsbürgermeister

Spender für Hundekotbeutel angeschafft

Die Verschmutzung der Wege und Straßen mit Hundekot belästigt die Anwohner und Spaziergänger zunehmend. Die Ortsgemeinde hat daher Spender für Hundekotbeutel angeschafft. Die Beutelspender wurden am Sportplatz, am Steinefrenzer Weg, an der Mühlenstraße, am Hohlweg sowie an der Ecke Wiesenstraße/Hauptstraße aufgestellt.

Ich bitte alle Hundebesitzer, von der Einrichtung Gebrauch zu machen. Die gefüllten Beutel können in den Mülleimern entsorgt werden. Wir wünschen uns alle, dass unsere Umwelt sauber gehalten wird. Hierzu gehört auch, dass sich auf oder neben den Wegen kein Hundekot befindet.

Die Halter sind dafür verantwortlich, die Hinterlassenschaften ihrer Hunde zu beseitigen. Dies gilt sowohl für den Bereich der Ortslage als auch außerorts. Die gefüllten Beutel können in den zur Verfügung stehenden Mülleimern entsorgt werden.

Ich hoffe, dass über das Angebot der Gemeinde die Sauberkeit der Umwelt gewährleistet werden kann. Gleichzeitig möchte ich auch darauf hinweisen, dass die Verschmutzung durch Hundekot nach der Gefahrenabwehrverordnung der Verbandsgemeinde und den Satzungen der Ortsgemeinde mit Ordnungsgeldern geahndet werden kann. Ich gehe aber davon aus, dass diese Sanktionen nicht ergriffen werden müssen, da jetzt die Möglichkeiten der problemlosen Entsorgung geschaffen wurden.

 

Patrick Brach, Ortsbürgermeister

Der Arion Nomborn hat einen neuen Vorstand

 

Weiterlesen...

Öffentliche Bekanntmachung

Die nächste Sitzung des Ortsgemeinderates der Ortsgemeinde Nomborn findet statt

am:

Donnerstag, 12. März 2015, 19:00 Uhr

im:

Sitzungssaal der Gemeindeverwaltung Nomborn.

TAGESORDNUNG

I. Öffentliche Sitzung

Nr.

Tagesordnungspunkt

1

Haushaltssatzung 2015

2

Zuschussantrag Obst- und Gartenbauverein

3

Antrag Obst- und Gartenbauverein auf Nutzung eines Wiesengrundstückes als Streuobstwiese

4

Vergabe Auftrag Brunnensanierung Metallbauer

5

Vergabe Auftrag Brunnensanierung Steinmetz

6

Einwohnerfragestunde

7

Mitteilungen und Anfragen

II. Nichtöffentliche Sitzung

Nr.

Tagesordnungspunkt

1

Bauangelegenheiten (vorsorglich)

2

Mitteilungen und Anfragen

Zu der öffentlichen Sitzung sind alle Einwohner/innen herzlich eingeladen.

56412 Nomborn, 02.03.2015

Patrick Brach, Ortsbürgermeister

Einladung Dankeschönabend

Hiermit lade ich alle Mitglieder der Nomborner Vereine und Clubs sowie alle Bürgerinnen und Bürger, die sich im letzten Jahr für das Wohl der Gemeinde und der Gemeinschaft eingesetzt haben zu einer kleinen Dankesfeier ein.Im Jahr 2014 waren viele Nomborner für die Gemeinschaft aktiv. Es würde den Rahmen sprengen, die einzelnen Tätigkeiten auf zu führen. Nennen möchte ich exemplarisch die Arbeiten am Friedhof und am Spielplatz sowie die Organisation der verschiedenen Feste. Darüber hinaus haben sich auch einzelne Bürger engagiert. Ich denke da zum Beispiel an die Teilnahme an der Aktion saubere Landschaft oder die vielen Helfer, die meist unbeachtet und ohne großes Aufsehen gemeindliche Anlagen in Schuss halten und sich um andere kümmern. Auch ihr seid herzlich zum Dankeschönabend eingeladen.

Wir haben ein bewegtes Jahr hinter uns. Für mich begann die Aufgabe als Ortsbürgermeister. Es fand die Wahl zum Gemeinderat statt, der mit neuen Ratsmitgliedern besetzt wurde. Auch die Beigeordneten wurden neu gewählt.Bei den Vereinen gab es im Jahr 2014 überwiegend Kontinuität. Der Gesangverein richtete sich neu aus zu einem Gemischten Chor. Das zog Veränderungen im Vorstand nach sich.

Die Einladung im Wochenblatt und auf der Homepage erfolgt anstelle von persönlichen Einladungen.

Die Veranstaltung findet am Freitag, dem 13.03.2015, um 19.00 Uhr im Haus Numburne statt.

Das Jahr 2015 hält neue Aufgaben bereit, die angepackt und erledigt werden müssen. Auch dabei baue ich wieder auf Eure Mithilfe. Gemeinsam können wir die Herausforderungen meistern und unsere Gemeinde in ihrer Entwicklung voranbringen.
Ich freue mich auf Euer Kommen.


Patrick Brach, Ortsbürgermeister

Kontakt

Gemeindeverwaltung Nomborn
Kirchstraße 1
56412 Nomborn

Tel. 06485/228
Fax 06485/228
buergermeister@nomborn.de

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters Patrick Brach dienstags von
18:00Uhr bis 19:30Uhr

Aktuelle Termine

Fre Jul 07, 2017, Kirmes

Besucher

Heute1059
Gesamt1883771

Copyright © 2014. All Rights Reserved.